Ausgabe 47 // 22. November 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

die digitale Infrastruktur ist nicht ausreichend in Deutschland sagte Kanzlerin Merkel im Bundestag. Insbesondere im Bereich künstliche Intelligenz gebe es Nachholbedarf. Wer weiterhin Exportweltmeister bleiben möchte, steht in einem enormen globalen Wettbewerb, dies im digitalen Bereich insbesondere, weil ganz andere Mitspieler plötzlich auftauchen. Dennoch verfügt Deutschland über viele positive Standortfaktoren, doch muss sich die Industrie umstellen und vermehrt auf digitale Prozesse setzen. Der Mittelstand ist dort oftmals Vorreiter, weil Neuerungen in kleineren Unternehmen leichter und damit schneller umzusetzen sind als in Grosskonzernen. Bleibt zu hoffen, dass sich die Unternehmen auf ihre Innovationskraft besinnen und eine Haltung der Vorwärtsverteidigung einnehmen, denn sonst geht es schnell rückwärts mit Deutschland.

Dr. Sibylle Peter Kösters

Boulevard