Ausgabe 46 // 15. November 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

so langsam kommt Bewegung in die festgefahrene Regierungsszene: Merkel und Seehofer geben den Parteivorsitz ab. Andrea Nahles ziert sich noch, ist aber stark unter Druck. Der Klebstoff am Amt ist fast nicht lösbar, aber die Einschläge kommen näher. Das Stimmvieh begehrt auf und die Einschläge für die Alteingesessenen kommen näher. Zwar kann auch ein neues Team nicht zaubern, aber wie so oft, helfen oftmals auch frischer Wind und neue Ideen, um eine andere Stimmung herbeizuführen. Hoffen wir, dass sich das Brodeln und Aufbegehren, das derzeit vielerorts spürbar ist, zusammen mit dem anstehenden Jahreswechsel in eine Art Aufbruchsmotivation verwandelt.

Dr. Sibylle Peter Kösters

Boulevard